TRABERBLOG - Der beliebteste Pferde- & Lifestyleblog rund um den Traber
Hilfreiche Übungen zum Angaloppieren

Hilfreiche Übungen zum Angaloppieren

Galopp, das leidige Thema. Nachdem der Galopp-Dreiteiler (die erfolgreichste und meistgelesenste Beitragsserie) ja schon eine Weile her ist, möchte ich dem Thema vermehrt Raum geben.

Traber Galopp Pferdeausbildung Traberblog

Daher stelle ich euch heute einige Übungen vor, die beim Angaloppieren helfen können. Natürlich müssen wie immer auch die Grundvoraussetzungen stimmen: Der Traber soll durchlässig und entspannt laufen, die gebogene Linie auf dem Zirkel stellt kein Problem dar und der Takt ist gleichmäßig.

Angaloppieren aus einer Volte

Ganz klassisch ist das Angaloppieren aus einer großen Volte heraus. Das probiert ihr aber bitte nur, wenn der Traber in Balance ist und nicht mit der Hinterhand ausbricht. Das Pferd muss den äußeren Zügel als sanfte Begrenzung akzeptieren. Wenn euer Pferd vor der Volte zu heftig wird und beschleunigt, reitet die Volte, bleibt aber im Trab. Aus der Volte “in den Galopp zu rennen” ist nicht zielführend.

Aussitzen in der Volte: Viele Traberreiter tun sich schwer beim Aussitzen, verkrampfen – und dann verkrampft das Pferd, der Kopf geht hoch, der Traber rennt. Es gibt keinen Zwang zum Aussitzen. Idealerweise soll natürlich das Pferd im Trab so schön über den Rücken laufen, dass ihr zum Sitzen kommt. Aber manchmal klappt das auch aufgrund äußerer Umstände nicht: Eine sehr steile Schulter macht dem Reiter das Leben schon mal schwer (wir erinnern uns, der Traber wurde ja eigentlich zum Fahren und nicht zu Reiten gezüchtet). Aber auch eigene gesundheitliche Gründe, wie zum Beispiel Rückenleiden, machen langes Aussitzen unmöglich.

Da rate ich dann: Reitet eine schöne große Volte, trabt leicht dabei und bleibt sitzen, wenn ihr aus der Volte heraus angaloppiert. Hört sich ziemlich einfach an, oder?

AH! Leicht nachgeben beim Angaloppieren – sonst gibt es einen Ruck im Maul und der Traber verliert die Lust daran oder rennt los. Tut ja auch weh.

Nun ja, einfach ist anders. Ich frage mal frech so rum: Wer von euch kann mit seinem Traber eine schöne runde Volte reiten: Taktklar, im gemäßigten Tempo, entspannt und in Balance?

Traber Galopp Übungen Traberblog

Wenn das noch nicht ganz klappt – das ist kein Beinbruch. Aber wartet dann noch mit dem Galopp und festigt bitte erst Grundlagen. Und ja, das dauert. Bei meiner Stute ca. zwei Jahre – und dann saßen die Grundprinzipien der Reiterei. Aber rennen wollte sie trotzdem noch. Sie war ja auch ein Rennpferd.

Nochmal: Ich erhalte unheimlich viele Zuschriften, wo viele ReiterInnen ihr Leid klagen, dass ihr Traber noch nicht ordentlich galoppiert, sie nicht aussitzen können und der Kopf einfach nicht runter will: Hier sitzen die Grundlagen noch nicht, ihr müsst in der Ausbildung einen Schritt zurück. Ein Traber ist kein Warmblut von der Stange (Sorry! Das ist jetzt keineswegs abwertend gemeint, weder für Warmblut noch für den Traber).

AH! Seid ihr körperlich fit für den Galopp? Wie ist es um eure Rumpfmuskulatur bestellt? Habt ihr selber eine Winterpause eingelegt?

Angaloppieren mit einer Stange

Mittels einer Stange schaffen es viele Pferde, insbesondere Traber, gut in den Galopp zu springen. Auf dem Zirkel ideal, am Besten am Punkt X. Ich weise aber an dieser Stelle darauf hin (ich oller Spielverderber), dass mit einer Stange die Unfallgefahr steigt. Kopflos rennende Pferde übersehen die Stange leicht und stolpern. Daher bitte nur nutzen, wenn der Traber auch zuverlässig entspannt läuft.

Und nicht zur Gewohnheit werden lassen: Nicht, dass der Traber beim Anblick einer Stange sofort denkt, er könne losrennen. Das wäre äußerst kontraproduktiv.

Angaloppieren aus dem Schritt

Aus dem Schritt tun sich einige Reiter-Pferd-Paare deutlich leichter. Allerdings muss der Traber hierzu gut an den Hilfen stehen. Achtet vor allem darauf, das Pferd nicht mit der Galopphilfe zu “überfallen”. Am Besten klappt das Angaloppieren aus dem Schritt auf einem schönen großen Zirkel. Überlegt euch zuvor, wo genau ihr angaloppieren wollt und bereitet euer Pferd entsprechend darauf vor.

Hat euch der Beitrag gefallen?

Dann lasst mir gerne ein Like da.

Bald gibt es wieder etwas zum Thema Galopp; ich denke da an vorbereitende Übungen, Reiterfehler im Galopp und einen Test, ob euer Traber bereit ist für den Galopp! Fallen euch noch andere Themen dazu ein?

Euer Traber

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen