TRABERBLOG - Der beliebteste Pferde- & Lifestyleblog rund um den Traber
Fliegenspray für Pferde – Gefahr aus der Sprühflasche? [Verlosung & Werbung]

Fliegenspray für Pferde – Gefahr aus der Sprühflasche? [Verlosung & Werbung]

Dieser Beitrag enthält Werbung

Sommerzeit heißt auch Insektenzeit. Als leidgeplagter Pferdebesitzer trifft man sich zur Sommerzeit bei einem Pferdesportladen seiner Wahl und kauft literweise Fliegenspray für das Pferd. Aber welches Fliegenspray ist das beste für mein Pferd? Und ist Fliegenspray gefährlich fürs Pferd? Die Frage stellt sich Pferdebesitzern weltweit und kann nie abschließend geklärt werden – zu unterschiedlich sind die Anforderungen.

Jährlich erfindet die Pferdesportbranche neue Mittelchen, versprechen schnelle Hilfe zur Mückenabwehr und gegen Bremsenangriffe. In ganz schlimmen Fällen wird auch mal der Tierarzt zu Rate gezogen. Aber aus was besteht eigentlich so ein Fliegenspray für Pferde? Und wie schädlich ist das Fliegenspray in Sachen Gesundheit? Denn jedes Jahr geistern viele Negativmeldungen in Sachen Insektenschutz fürs Pferd durchs Netz.

Der Traberblog forscht daher einmal nach, was in Fliegensprays für Pferde für Wirkstoffe enthalten sind.

Permethrin in Fliegensprays

Permethrin in Fliegensprays für Pferde oder anderen Anwendungsbereichen ist weiter verbreitet, als gedacht. Das Nervengift wird von der US-Umweltbehörde EPA bei oraler Aufnahme als “möglicherweise krebserregend” eingestuft. Bei Menschen kann es, je nach Kontaktart, zu Reizungen, Juckreiz kommen. Bei versehentlicher Inhalation kann Permethrin zu Kopfweh, Atemreizung, Übelkeit oder Schwindel führen. Eine Einnahme führt zu Bauchweh oder Erbrechen.

Hier in Deutschland ist Permethrin in Fliegensprays für Pferde mit einem Prozent Anwendungszulassung für Pferde bisher nur im Insektizid “Wellcare” über Tierärzte und Apotheken erhältlich.

Absorbine vertreibt mit UltraShield* Black ein Fliegenspray für Pferde mit 0,5 Prozent Permethrin. Das Fliegenspray ist frei verkäuflich, ist aber nicht für Pferde zugelassen (fehlende Arzneimittelzulassung). Es wird bei uns als Stallspray vertrieben.

fliegenspray_pferde
Gerade Offenstallpferde profitieren von gutem Fliegenschutz.

Wellcare & Co. – Gut zu wissen

Für Fische ist Permethrin stark toxisch. Bienenfreundlich ist das Insektengift nicht. Von Katzen ist das Mittel “Wellcare” absolut fernzuhalten.

Bei Pferden kommt es bei der Anwendung von Permethrin öfter mal zu Hautreizungen. Bei Leberschäden darf das Mittel nicht verabreicht werden. Das Produkt “Wellcare” ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen.

AH! Wellcare enthält den Wirkstoff Permethrin und Butox den Wirkstoff Deltamethrin. Butox ist NICHT für Pferde zugelassen und wird u.a. für Rinder und Schweine genutzt. Butox enthält neben Deltamethrin außerdem Formaldehyd als Konservierungsstoff. Während Wellcare eher Stechmücken und Bremsen abwehrt, liegt der Fokus bei bei Butox bei Haarlingen, Milben u.a. Wellcare ist kein Repellent. Der Inhaltsstoff Permethrin tötet Insekten.

Pyrethrine/Pyrethroide in Fliegensprays

Pyrethrine in Fliegensprays stammen von einigen Chrysanthemen-Arten ab, die für die insektizide Wirkung von Pyrethrum verantwortlich sind. Pyrethrine werden als Insektizide für Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfung eingesetzt. Der Wirkstoff wirkt neurotoxisch. Bei Aufbringen auf der Haut entsteht ein Kältegefühl.

AH! Ein zweijähriges Kind starb, nachdem es 14 g Pyrethrum-Pulver verzehrt hatte. Es gab außerdem noch tödliche Vergiftungen durch inhaliertes Pyrethrin-Aerosol. (Quelle: Wikipedia)

Piperonylbutoxid in Fliegensprays

Das Piperonylbutoxid in Fliegensprays wirkt Wirkstoff-verstärkend und wird als Beimittel eingesetzt. Der Wirkstoff selber hat nur eine geringe toxische Eigenschaft. Laut test.de bzw. Stiftung Warentest verzögert es „den Entgiftungsmechanismus im menschlichen Körper.

Geraniol in Fliegensprays

Geraniol ist Bestandteil der meisten ätherischen Öle und findet sich unter anderem in Lorbeer oder Koriander wieder. Natürlich enthält auch das ätherische Öl der Geranie viel Geraniol. Aber auch im Öl der Rose ist eine Menge des Wirkstoffs enthalten.

Empfindliche Menschen reagieren u.U. mit Nesselsucht oder Dermatitis. Geraniol ist ein schwaches Kontaktallergen. Geraniol in Fliegensprays für Pferde haben einen schützenden Effekt und helfen, Mücken und Fliegen abzuwehren.

fliegenspray_pferde
Gerade in der Nähe von Gewässern treiben es Mücken besonders bunt.

Icaridin in Fliegensprays

Icaridin ist ein Repellent. Durch das breit Wirkspektrum wird Icaridin auch in Malariagebieten zur Abwehr von Insekten eingesetzt. Das Repellent findet sich in vielen Fliegensprays für Pferde, u.a. in Effol Antifly. Auch Insektensprays für Menschen profitieren von dieser Verbindung; in Autan und S-quito free ist das Repellent ebenso enthalten.

Repellent IR3535 in Fliegensprays

Das Repellent ist eine chemische Verbindung und findet sich auch als Wirkstoff Ethyl N-acetyl-N-butyl-.beta.-alaninat in Fliegensprays für Pferde. Das Repellent befindet sich in vielen Fliegensprays für Pferde, z.B. in BremsenBremse* von Zedan.

AH! Repellents schrecken Insekten ab, Insektenschutzmittel töten Insekten. 

N-Dieethyl-m-toluamide (DEET) in Fliegensprays

Das chemische Insektenabwehrmittel wurde in den 60ern von der US-Army entwickelt. Das breite Wirkungsspektrum macht die chemische Verbindung sehr beliebt. Nachteil ist, dass DEET Allergien auslösen kann. Schwangere, Stillende und Kinder unter zwei Jahren dürfen keinen Kontakt mit DEET haben. DEET findet ihr u.a. in Leovet* Power Phaser, Carr Day & Martin.

Citriodiol in Fliegensprays

Citriodiol ist ein natürlicher Wirkstoff und gehört zu den vorbeugenden Repellents. Es wird aus einem Extrakt des Zitroneneukalyptus gewonnen. Ein wesentlicher Inhaltsstoff ist p-Menthan-3,8-diol (PMD). Citriodiol wird häufig als pflanzliche Alternative zu synthetischen Wirkstoffen wie DEET oder Icaridin eingesetzt. Der Wirkstoff wird u.a. in biorepell und AntiBrumm eingesetzt.

Weitere ökologische und natürliche Wirkstoffe in Fliegensprays

Ich weiche mittlerweile gerne zu den natürlichen Abwehrmitteln aus. Fliegensprays mit unbedenklichen Inhaltsstoffen haben die Vorteile, dass auch Schwangere, Bienen, Kinder oder Katzen nicht mit bedenklichen oder gar toxischen Inhaltsstoffen in Fliegensprays für Pferde in Berührung kommen. Natürlich können auch ätherische Öle Reizungen hervorrufen oder giftig wirken und sollten daher auch sparsam und umsichtig dosiert werden (nie unverdünnt).

Beliebte Inhaltsstoffe aus der Natur:

  • Lavendelöl
  • Knoblauch
  • Neemöl
  • Citrusöl
  • Apfelessig
  • Kokosöl
  • Teebaumöl
  • Nelken
  • Eukalyptusöl
  • Minzöl
  • Schwarzkümmelöl

Natürliches Insektenabwehrmittel schützt meist nur begrenzt. Aber jedes Repellent gelangt an seine Grenzen, wenn das Pferd schwitzt. Ich persönlich finde BioRepell* ganz empfehlenswert. Wer nicht selber mischen möchte, ist mit diesem natürlichen Repellent gut bedient. Neben guten Repellents spielen noch weitere Pflegemaßnahmen eine Rolle, um die Insekten einzugrenzen. Dazu gehören entsprechende Stallhygiene, Weide- und Pferdepflege.

Gewinnspiel

Ich verlose mit Unterstützung von biorepell® active horse protect* acht Fliegensprays à 100 ml für eure vierbeinigen Lieblinge. Das Fliegenspray hat mich 2017 auf der AMERICANA begeistert, denn es basiert auf natürlichen Zutaten wie beispielsweise fünf natürlichen Ölen und Bestandteilen der Blätter des Zitroneneukalyptus. Als Trägerstoff kommt ein Mittel aus der Kosmetikindustrie ohne Wasser und Alkohol zum Einsatz, das verlangsamt die Freisetzung der Repellentmoleküle und sorgt für eine Wirkdauer von rund acht Stunden. Chemische Verbindungen wie das o.g. DEET kommt biorepell nicht ans Pferd.

Was ihr für das praktische Fliegenspray machen müsst? Kommentiert hier oder auf Facebook (Originalbeitrag) eure Erfahrungen mit Fliegenspray aller Art. Ob gute oder schlechte, ich bin gespannt! Vielleicht habt ihr ja noch einige Tipps auf Lager?

Unter allen Einsendern der Kommentare verlose ich die Fliegensprays. Das Gewinnspiel endet am 15.07.2018 um 20 Uhr. Alle weiteren Teilnahmebedingungen findet ihr HIER.

Nachtrag: Es wurde ausgelost: Gewonnen haben

  • Tabea (Blog)
  • Kat Yksisarvinen (Facebook FB)
  • Melanie Rettmann (FB)
  • Andrea Panten (FB)
  • Claudia Ams (FB)
  • Sonja Böhme (FB)
  • Franzi (Blog)
  • Anne Theke (FB)

Herzlichen Glückwunsch! Bitte meldet euch via Email/PN bei mir bzgl. Adressen, damit ich euch den Gewinn zusenden kann.

fliegenspray-pferde_inhaltsstoffe
Wälzen hilft: Staub und Schlamm bilden eine natürliche Schutzbarriere gegen Insekten.

 

 


Fazit in Sachen Fliegenspray

Chemiekeulen lasse ich mittlerweile im Schrank. In einem Stall hatte meine Stute ein starkes Ekzem entwickelt, da war die Gabe von Wellcare nötig. Heute würde ich das nicht mehr machen und stattdessen eine Ekzemdecke nutzen. Fliegensprays für Pferde wirken unterschiedlich; worauf die einen schwören, wirkt beim nächsten gar nicht. Und wenn Pferde schwitzen, dann gleich gar nicht. Da hilft nur ausprobieren! Wichtig ist wirklich, dass das Fliegenspray flächendeckend aufgetragen wird. Zusätzlich kommt bei mir häufig eine Fliegen-Ausreitdecke zum Einsatz (zur Bremsen-Hochsaison). Den Pferdekopf bearbeite ich nur vorsichtig mit einem Schwamm, bitte nicht sprühen. Wenn es allerdings zum Planschen ins Wasser geht, ist das meiste Fliegenspray auch weggeduscht. Da heißt es dann – schnell nach Hause!

Informative Links

  • Mehr zum Thema Wellcare & Co. findet ihr auch unter Schimmelblick.de.
  • Profi-Tack hat auch eine schöne Auflistung der Inhaltsstoffe beschrieben.
  • Herzenspferd testet für euch ein biologisches Fliegenspray
  • Fliegenabwehr bei Kultreiter
  • Rezept für Bremsenspray bei Berni

Die aufgeführten Produkte stellen keine redaktionellen Empfehlungen, sondern lediglich eine informative Aufzählung dar. Die Repellents sind nach Herstellerangabe anzuwenden und bei Überempfindlichkeit sofort abzusetzen. Die Verantwortung für die Nutzung eines Repellents liegt beim Pferdehalter. Alle Angaben ohne Gewähr. 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links und Werbung, da die Produkte für das Gewinnspiel kostenlos zur Verfügung gestellt wurden.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Moin gerne beim Gewinnspiel dabei. Mit Phaser von leovet hat mein Pferd zwar kaum Mücken aber wir alle sind gefüllt halb erstickt im Stall. Also wird das nicht mehr gekauft und wir suchen also ein neues. Für die Box bekommt sie selbst gemischtes Fliegenspray mit Teebaumöl. Das hilft super und ist vom Geruch her zu ertragen.

    1. Auch eine tolle Idee, den Stall selber einzusprühen 🙂 Ich drücke dir die Daumen 🙂

    2. Herzlichen Glückwunsch, du hast gewonnen (siehe Beitrag)

  2. Bisher hat kein Fliegenspray so richtig überzeugt – ich würde also gerne dieses ausprobieren! 🙂

    1. Herzlichen Glückwunsch, du hast gewonnen (siehe Beitrag)

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen