Die 10 besten Produkte für mehr Sicherheit im Pferdestall

Die 10 besten Produkte für mehr Sicherheit im Pferdestall

Safety first – wenn es um Sicherheit im Pferdestall geht, machen wir hoffentlich keine Kompromisse, oder? Ihr kennt bestimmt alle irgendwelche Horror-Geschichten von bödenbrechenden Hängern, verkeilten Pferden und und und. Und ja, manchmal hilft auch das beste Produkt nichts, da kommt einfach Pech hinzu. Trotzdem: Sicherheit geht vor – daher bekommt ihr heute Tipps, um euch, euer Pferd und euer Equipment zu schützen.

Ich bekomme gerade immer wieder Anfragen, welche Produkte ich rund ums Pferd empfehlen kann, und zusammen mit dem Punkt “Sicherheit” wird jetzt ein Blogbeitrag daraus: Denn hätte ich ein Produkt aus meiner Auflistung damals gehabt, wäre es nicht zu einem heftigen Unfall gekommen: Das angebundene Pferd hat so eine Panik bekommen, dass es sich losreißen wollte. Der Panikhaken ging nicht auf, das Pferd rutschte mit den glatten Hufeisen auf dem Beton weg und knallte aufs Auge, die Verankerung löste sich mit der Mauer aus der Wand… Halfter und Strick blieben ganz, das Auge war anschließend Straußenei-groß und komplett zugeschwollen. Folgeschäden inklusive. Aber 1995 gab es eben noch keine Innovation in Sachen Sicherheit und Führstrick.

Das Auge konnte trotzdem gerettet werden, und ich bin froh, dass es Produkte wie diese mittlerweile gibt:

10 Produkte für mehr Sicherheit am und ums Pferd

GOLEYGO 2.0 – der Führstrick mit innovativem Panik-Verschluss

Der Führstrick von GOLEYGO by Covalliero  mit seinem innovativen Magnetsystem lässt sich auch unter Last öffnen – vorbei die Zeiten von fliegenden oder klemmenden Panikhaken, die zu Verletzungen bei Pferd und Mensch führen können! Das Magnet-Rast-System ist bekannt durch die Sendung “Die Höhle der Löwen” und wurde 2019 für den “spoga-horse Award” (und weitere Preise) nominiert (und gewann).

Für das sichere Anbinden benötigt ihr einmal den Führstrick von GOLEYGO sowie den Adapter-Pin für das Halfter. Und eine Hand: Das System ist ganz einfach einhändig bedienbar. Übrigens: Der alteingesessene Reitsporthersteller Albert Kerbl unterstützt GOLEYGO mit Knowhow und Vertrieb. Dadurch könnt ihr Halfter, Führstrick oder Adapter im Reitsporthandel erwerben (u.a. bei Horze, Loesdau, reitsport24 usw.).

Kaufen könnt ihr das Set aber auch über GOLEYGO direkt: www.goleygo.de/shop  |Kosten: Strick 21,99 EUR & Adapter Pin 2er Set 12,99 EUR

goleygo-test_sicherheit-produkte-reitsportDas Produkt GOLEYGO im Test: Das System von GOLEYGO hält was es verspricht: Ich konnte den Strick mit einer Hand am Halfter anbringen und auch wieder lösen. Die Magnete halten einer normalen Belastung gut stand. Auf Zug war es auch kein Problem, den Strick zu lösen. Der Verschluss soll selbstreinigend sein (sagen wir so, nach dem Wälzen war das Anhängen kein Problem) und sogar Salzwasser standhalten (DAS habe ich nicht getestet, mangels Strand in Bayern). Ich halte das Preis-Leistungsverhältnis für angemessen, da das System aufgrund der Qualität eine längere Haltbarkeit als der bunte Strick zu 3,99  aus Fernost verspricht. 

Easy Exit – eine innovative Ein- und Ausstiegshilfe für Pferdeanhänger

Die Ein- und Ausstiegshilfe für Pferdeanhänger wird an der Heckklappe/ Verladerampe montiert: So schließt die Klappe bündig mit dem Boden und die Verletzungsgefahr durch Stolpern wird beim Verladen verringert. Der Kantenschutz sieht aus wie eine Verlängerung der Rampe und wird mit wenigen Handgriffen angebracht. Die Erfindung wird für verschiedene Hänger-Modelle angeboten.
www.easy-exit.eu

Equi Guard von Humbaur – Sicherheit im Pferdeanhänger

Vor den Toren Augsburgs sitzt er, einer der größten Hängerhersteller in Deutschland: Humbaur hat mit EquiGuard einen neuen Sicherheitsmaßstab für Pferdeanhänger gesetzt: In Sekunden, mit nur einer Handbewegung, können Brust- oder Heckstangen aus ihrer Verankerung gelöst werden. Im Notfall ist jede Sekunde entscheidend, das wissen wir alle. Bei Entriegelung löst sich nur die Stange (gepolstert), der Verriegelungsmechanismus verbleibt an der Wand. Mit einem Handgriff können die Stangen wieder eingehängt werden. EquiGuard gibts hier: www.humbaur.com/de/equiguard

Eckenschutzprofil ProCorner für Pferdeboxen & Co.

Viebrockreithallen Viebrockreithallen hat einen Kantenschutz erfunden, der sich nicht so schnell abnutzt, stoßdämpfend und besonders stabil ist. Der Kantschutz besteht aus Heißgieß-Polyurethan und soll als Eckenschutz für Pferdeboxen das Verletzungsrisiko mindern. Plus: Das Material ist recycelbar.
www.viebrockreithallen.de

Lovelstar – Steigbügel mit integrierten LED

Gesehen werden – gerade zur kalten Jahreszeit so wichtig, wenn es früh dunkel wird. Lovelstar bietet seine patentierten Steigbügel in verschiedenen Farben und Ausführungen (Western, Dressur,..) an. Die Vorteile dieser in Deutschland hergestellten Sicherheitsbügel überwiegen: 360° Licht mit 300 Lumen, sie sind wasserfest und StVO-Konform. Durch das flexible Gelenk bleibt der Reiter beim Sturz nicht hängen. Außerdem sollen sie lange halten und als großes Plus – es handelt sich umweltfreundliches Material. Ach ja – die Einlagen mit LED gibts auch ohne Bügel unter https://lovelstar.com/collections/lovelstar

Stabile Aufsteighilfe für Reiter

Aufsteighilfen, die stabil und sicher stehen und auch rutschfest sind, findet ihr mehrere auf dem Markt. Ja, fast jeder Handel hat da was im Angebot. Eine handelsübliche kommt beispielsweise von Waldhausen, ist mit 100 Kilo belastbar und nach Gebrauch klappbar. Für mehr Sicherheit sorgen da schon die Horseblocks in verschiedenen Höhen (Treppenstufen) und Farben. Durch ihr hohes Eigengewicht stehen sie sicher auf dem Boden und werden auch für Therapiezwecke verwendet.

Zu beziehen sind die Horseblocks beispielsweise über Hofmeister www.hofmeister-pferdesport.de/Aufstiegshilfe.

Stabile schmale Lederzügel

Gute Zügel liegen weich in der Hand. Eine einzelne Marke kann ich hier gar nicht empfehlen, da gibt es so viele Anbieter: Für gut befunden habe ich persönlich Sabro und Barefoot, aber auch die geflochtenen Lederzügel für Gangpferde gefallen mir vom Handling her sehr. Der Vorteil von stabilen Lederzügeln: Sie reißen nicht so schnell, sind pflegeleicht und haben bevorzugt keine Snaps zum Einhaken in den Trensenring. Denn in Verbindung mit einem Martingal können sich die Snaps leicht öffnen, was beim Reiten denkbar unpraktisch wäre…

Steigbügel-Durchrutschschutz für Kinder, Anfänger und unsichere Reiter

Steigbügel-Durchrutschschutz – was für ein Wort! Trotz des Wortes; der Sinn dahinter ist super, schützen die Gestelle aus Kunststoff oder Metall den Fuss davor, durch den Bügel zu rutschen. Im Falle eines Sturzes Gold wert! Anbieter gibt es hier wie Sand am Meer, jeder Handel hat ein Modell im Angebot. Sogar für Westernbügel gibt es diesen Schutz.

Safehorse Fieberthermometer für Pferde

Ein besonderes Fieberthermometer für Pferde? Jahaaa… Wer da ungeübt ist, kann sich über Thermometerschwund freuen (und über Tierarztbesuch). Schneller als ihr denkt, ist das gute Stück verschwunden, leider in die falsche Richtung, ihr versteht. Damit das nicht passiert, gibt es Thermometer wie das “Safehorse” mit Ring, zum besseren Festhalten oder Einfädeln einer Schnur…

Gibts hier: www.divoza.com/de/safehorse-thermometer-de-luxe

Reithelm – welcher darfs denn sein?

Fünfzehn Reithelme wurden 2018 durch die schwedische Versicherungsgesellschaft Folksam getestet, inklusive Aufprall-Tests: Nur drei Modelle schnitten gut ab bei seitlicher Krafteinwirkung. Die Testsieger waren EQ3 Lynx von Back on Track, EQ3 von Back on Track und Ayr8 Leather Look von Charles Owen. Alle weiteren Ergebnisse findet ihr hier: www.propferd.at

Ich nutze Uvex (Mittelfeld im Test) und Casco; allerdings zeigen die schwedischen Tests ganz deutlich, dass bei den Testvarianten nachgebessert werden muss. Der letzte Test durch Stiftung Warentest liegt übrigens auch schon einige Jahre zurück…

Habt ihr auch Favoriten in punkto Sicherheit? Klar, der letzte Punkt ist eher ein Leser-Service, viele tragen auch gar keinen Helm. Interessant ist es allemal, dass der seitliche Aufprallschutz hinkt. Ich reite immer mit Helm (mittlerweile). Reitet ihr oben ohne oder “bedeckt”?

Hinweis: Dieser Beitrag wurde unterstützt durch GOLEYGO, die mir ihr Produkt freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt hatten. Bildnachweis im Text: PR KONSTANT, Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar