24 pferdige Kurzgeschichten zum Lachen – Traberblogs Countdown bis Weihnachten

24 pferdige Kurzgeschichten zum Lachen – Traberblogs Countdown bis Weihnachten

Ein Adventskalender für Pferdefreunde, der nicht aus Leckerlis besteht? Den habe ich letztes Jahr im Herbst verfasst, nach der Geburt unserer Tochter. Ziemlich ehrgeizig; und leider hatte ich nie die Zeit, euch das Buch näher vorzustellen: SCHATZ, ICH BIN BEIM PFERD enthält 24 Kurzgeschichten zum Schmunzeln:

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich darauf gekommen bin. Das war vermutlich die Kombination Mann-Pferd, die mich dazu inspiriert hat. Mein Mann, der früher lieber zuviel Abstand zu Pferden hielt als zuwenig, hatte das Glück, zuerst nette Stuten kennenzulernen, bevor er auf meine eigene traf. Die erfüllte nämlich so ziemlich alle Klischees, und Pferdeanfänger werden dann allzuschnell in Vorurteilen bestätigt. Nichtsdestotrotz ging mein Mann mit dem Stütchen spazieren oder praktizierte Bodenarbeit. Das war eine gr0ße Hilfe während der Schwangerschaften.

Der Mann kann (reiten)

Reiten lernte er auch, auf besagten freundlichen Stuten, nicht auf dem Traber. Fürs Trabertier war der Mann etwas zu groß (und das Trabertier schon alt).

Und während ich da mit dem Baby am Reitplatzrand schaukelte, sah ich es: Die zahlreichen Ehemänner und Reiterfreunde, die Schubkarren schoben, Sättel hinter den Damen herschleppten, die Äppel wegschaufelten oder den Steigbügel hielten. Da machte es “Plopp” und die Idee zu “SCHATZ ICH BIN BEIM PFERD” war geboren (ganz ohne Schmerz, völlig neue Erfahrung).

Der Stall, das unbekannte Wesen

Nach 12 Kapiteln dachte ich: Ne, ist zu kurz. Ich leg ne Schippe drauf und mache ein Adventskalenderbuch für PferdefreundInnen und die Angetrauten. Die dürfen das dann auch vorlesen, wenn die Holde warmreitet. Lachen macht auch warm!

Also, wer einen Adventskalender mit pferdigem Hintergrund sucht, holt sich das Buch. Und weil Corona ist und eh alles doof ist, verschenke ich zwei Bücher, einfach so. Kommentiert einfach bis zum ersten Dezember 2020 auf dem Blog, warum euer Traber sowieso der Coolste unter der Sonne ist. Ick frei mir!

Alle, die es nicht abwarten können, dürfen das Buch HIER bestellen. Damit sich die Kosten für den Blog irgendwie tragen, ist das ein Affiliate-Link: Hierbei erhalte ich vom großen A eine kleine Provision (wenige Cent). Euch entstehen keine Mehrkosten:

Weitere Teilnahmebedingungen & Hinweise zum Datenschutz findet ihr auf dieser Seite.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Tanja

    Ich liebe das Buch! Ich habe gesehen, dass du es auf facebook verlinkt hast und es gleich gekauft, es ist sooooo treffend! Der Strandritt ist das beste! lg von Tanja

    1. Kuchenerbse

      Danke dir, liebe Tanja. Ja, das ist auch einfach immer wieder legendär 🙂 lg

Schreibe einen Kommentar