TRABERBLOG - Der beliebteste Pferde- & Lifestyleblog rund um den Traber
Reitabzeichen 2.0. – online zum Erfolg

Reitabzeichen 2.0. – online zum Erfolg

Wisst ihr noch, ich habe erst über mein Kleines Reitabzeichen mit einem Traber berichtet. Das ist ja nun schon etwas länger her, ebenso wie das Große Reitabzeichen (ohne Traber, dafür mit Hengst). Ich weiß noch gut, dass mir die Theorie am meisten Schwierigkeiten gemacht hat. Viele Dinge, die wir im Alltag bei den Pferden machen, machen wir ganz automatisch. Und das dann einem Prüfer erklären – gar nicht so einfach! “Ist halt so” – das ist keine Antwort für den Prüfer.

Online-Reitabzeichen

Vor kurzem bin auf ein interessantes Projekt gestoßen – das Online-Reitabzeichen. Was sich auf den ersten Blick seltsam anhört, ist klingt auf den zweiten Blick sehr vielversprechend. Ich meine, ich war damals 15 Jahre alt und hatte schon Stress. Neben Schule und Pferd Bücher für den Erfolg wälzen. Heute sind Jugendliche und Erwachsene doch noch mehr in Sachen Schule, Berufsleben und Alltagshektik eingespannt. Da kommt das Online-Reitabzeichen gerade recht: Ihr lernt online, könnt euch eure Zeit frei einteilen, die Module jederzeit wiederholen und anschließend absolviert ihr die Prüfung in einem Partner-Reitstall.

Sounds wonderful? Weil das so gut klingt, habe ich das System mit dem Basispass getestet. Die Theorie ist in verschiedene Module bzw. Themenbereiche gegliedert. Am Ende des Moduls steht ein Test an. Teilweise sind mehrere Antworten möglich, das ist dann etwas tricky – erinnert mich stark an die Führerscheinprüfung. Aber genauso lerne ich den Stoff am besten. Am Ende des Kurses steht die Theorieprüfung online an.

Die praktische Prüfung im FN-Partnerreitstall wird von den Betreibern des Online-Reitabzeichens zusammen mit dem jeweiligen Stall organisiert. Der Stall befindet sich meist in Wohnortnähe (Bundeslandabhängig).

Der Stoff, aus dem die Theorieträume sind, orientiert sich an den Vorgaben der FN. Die Macher hinter dem Projekt haben ihren Kurs selber ausprobiert, um die Qualität auch zu gewährleisten.

Gegründet wurde das Projekt “Online-Reitabzeichen” durch Jan Franke, Antonia Winter und Andreas Prinz. Die drei studieren an derselben Hochschule. Aus einem Geistesblitz von Antonia Winter wurde dann das Studentenprojekt “Online-Reitabzeichen” umgesetzt.
Online-Reitabzeichen
Zum Praxisteil geht es in einen Partnerreitstall

Der Theoriekurs für den Basispass kostet derzeit nur 19,99 EUR (Einführungskurs, später 30,- EUR). Wer den kompletten Kurs mit Praxisteil bucht, zahlt 139,- EUR inklusive Prüfungsgebühr. Die Praxistage finden an zwei aufeinanderfolgenden Sonntagen statt und in der Woche darauf die Prüfung. Der Basispass des Online-Reitabzeichens besteht aus elf Modulen, die jederzeit zugänglich sind. Die drei Gründer der Plattform stehen für Support jederzeit zur Verfügung. Zudem bietet das Online-Reitabzeichen auch eine Geld-zurück-Zufriedenheitsgarantie.

Mein persönliches Fazit: Ich würde – hätte ich nicht schon das große und kleine Reitabzeichen – die Theorie glatt hier absolvieren und das Online-Reitabzeichen ausprobieren. Durch den Online-Zugang konnte ich jederzeit auf meine Inhalte zugreifen – das heißt, lernen, wann und wo ich will. Wer demnächst ein Abzeichen absolvieren möchte, dem kann ich diese Webseite getrost ans Herz legen.


Dieser Beitrag stellt eine redaktionelle Empfehlung dar, wurde ausgiebig getestet und wurde nicht bezahlt. Daher erfolgt keine Werbekennzeichnung. 
Titelbild: Mit freundlicher Genehmigung durch Online-Reitabzeichen.de

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen