Traber-Frost: 5 Tipps für das Reiten im Winter

Ice, ice Baby: Draußen hält der Winter Einzug und das warme Sofa lockt mehr als der Kälte Pferdestall. Aber der Traber versorgt sich nicht von selbst.

10 Jahre in einem Offenstall ohne Strom und fließend Wasser hinterlassen Spuren. Nicht nur im Schnee. 

Reiten im Winter ist nichts für Warmreiter, ihr wisst, wovon ich spreche: Eisige Oberschenkel, erfrorene Zehen, Eiszapfen an der Nase und ohne-Sattel-reiten, damit der Hintern warm bleibt.

Daher gibt es heute Tipps für das Reiten im Winter – Offenstall-approved.

Kalte Reiter-Füße

Dicke Socken und „Winterreitstiefel“ helfen bei eisigen Temperaturen im Winter keinem Reiter weiter. Schuhe mit dicken Sohlen, Einlegesohlen oder Zehenwärmer sind meine Favoriten!

Kaltes Gebiss

Brrrr kalt! Da würde ich auch nicht das Maul aufmachen! Lösung: Leckerlisäckchen mit Taschenwärmer ausstatten, Gebiss rein, fertig. Oder warmes Wasser (Thermoskanne). Oder ohne Gebiss reiten gehen – mein Winterfavorit zu Pferd! Der Traber dankt es.

Eisglätte

Eisglätte im Offenstall? Sägemehl, Stroh (als Notbehelf auch der Pferdemist vom Misthaufen) ausstreuen. Eisglätte im Gelände? Bleibt zuhause. Klar, ihr könnt auch Stollen aufschrauben, oder ihr macht eine schicke Lektion Bodenarbeit.

Schnee stollt auf

Grips in den Hufen helfen oft nur bedingt, Barhufgängern gar nicht. Die haben aber auch kaum Probleme mit dem Aufstollen. Falls doch, steht der nächste Termin beim Hufpfleger an? Socken laufen die Pferde übrigens recht schnell durch, Vaseline hilft kurzzeitig. Einige Reiter drücken Knete in den Huf, hat das schon jemand getestet?

Das Pferd schwitzt stark

Ein sehr individuelles Thema. Soll das Pferd im Winter viel arbeiten (Leistungssport), hilft das Scheren. Für Offenstallpferde ist das nicht zu empfehlen. Sind Krankheiten und Überbelastung ausgeschlossen: Arbeit reduzieren oder das richtige Abschwitzen in Kauf nehmen! Freizeitpferde können es im Winter wirklich ruhiger angehen lassen. Ansonsten: Pferd trockenführen, mit Stroh abreiben und danach eindecken. Decke wechseln. Nierengegend und Hals trocken? Keine Zugluft? Normale Atmung? Check.

Und ihr so?

Mit welchen Problemen im Winter habt ihr zu kämpfen? Unser größtes Manko war der fehlende Strom. Im Container trocknete kaum eine Satteldecke, Salz und Entfeuchter brachten nur in Kombination mit viel Frischluft Besserung. Ihr wollt mehr Tipps? Schreibt mir in die Kommentare!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s