5 Gründe, warum es sich lohnt, einen Traber zu kaufen

ReiterInnen zucken regelmäßig zusammen, sobald sie das Wort „Traber“ hören. Aber das muss doch gar nicht sein! Klar, in den Reitställen und Foren wimmelt es von Vorurteilen – leider oft auch hausgemacht und gerechtfertigt – aber es sprechen auch gute Gründe für diese Pferde:

  1. Viele Traber von der Rennbahn beherrschen das kleine ABC im Umgang mit Menschen, sind halfterführig, meist schmiede- und verladefromm und an Trensen gewohnt. Viele sind auch bereits geritten.
  2. Die meisten Traber sind sehr menschenbezogen und dazu absolute Charakterpferde.
  3. Traber sind relativ verkehrssicher, kennen Autos und Zugfahrzeuge von der Rennbahn.
  4. Eine große Anzahl von Trabern beherrschen den 4. Gang, den Tölt.
  5. Traber arbeiten freudig mit und haben Spaß an der Arbeit, wollen gefordert werden
IMG_8254
Mit 24 Jahren noch eine E-Dressur gewonnen: Traber sind treue Begleiter.

Sind das nicht 5 tolle Gründe, um sich solch ein Pferd zu kaufen? Als bewusste Entscheidung, Zeit, Geduld und Geld in die Ausbildung zu investieren? Es gibt Schlechteres – was sagt ihr dazu? Welche Gründe fallen euch noch pro Traber ein?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s