Hitzefrei für Traber: Tipps für Pferd & Co.

Das Thermometer zeigt konstante 30 Grad, Pferd und Reiter schwitzen ganze Bäche voll; unter der Trense schäumt es weiß und der Reiter hat den schönsten Sonnenbrand im Nacken.

Heute habe ich für euch einige Tipps bei diesem heißen Wetter zusammengestellt!

Do’s & Don’ts

Do’s

  • Mittagshitze meiden – wende das Siesta-Prinzip an!

  • Pferdebeine kühlen; dabei langsam das kalte Wasser vom Huf Richtung Körper bewegen. Beginne auf der rechten Seite an der Beinaussenseite!
  • Wasser im Schlauch auf Temperatur prüfen – lag der Schlauch in der Sonne, kann das Wasser sehr heiß sein
  • Bei Sonnenaufgang ist es schön kühl und auch Mücken halten sich in Grenzen
  • Sattellage bzw. bedeckte Körperteile mit lauwarmen Wasser abschwemmen
  • Beine kühlen in fließendem Gewässer – kommt auch den Hufen zugute
  • Baden gehen – vorher Erlaubnis einholen! 
  • Wasserspiele: zB Apfel im Wassereimer schwimmen lassen
  • Reichlich saufen lassen: Bei Hitze sind schnell mal 60 l weg! 
  • Fliegendecke befeuchten (Pflanzensprayer) und zum Kühlen auf das Pferd legen (Vorsicht vor Zugluft und Kälte; Nierengegend aussparen) – die Verdunstung kühlt das Pferd
  • Essigsaure Tonerde kühlt die Beine nach der Arbeit
  • Wasserbottiche regelmäßig reinigen (Algen!)

  • Nach Beanspruchung kaltes Wasser nur schluckweise zuführen. Hat es Körpertemperatur, kann das Pferd mehr aufnehmen
  • Bei großer Hitze geht es Nachts auf die Koppel
  • Alte Pferde (Cushing, schlechter Fellwechsel) freuen sich über eine Scher-Frisur
  • Mit Schweiß verlieren Pferde Elektrolyte. Nach großer Anstrengung reicht Wasser nicht mehr, Elektrolytlösung muss her
  • Sonnenschutz für helle Nasen
  • Leichte Arbeit um Koliken vorzubeugen
  • Verschwitzte Satteldecken regelmäßig tauschen und ausbürsten
  • Fliegendecke schützt auch vor Sonnenbrand

Don’ts

  • Keine Unterstellmöglichkeit mit Schatten bei starker Sonnenstrahlung
  • Nach großer Anstrengung komplett eiskalt abduschen
  • Ungenügende Wasserzufuhr oder verdreckte Bottiche (Keime!)
  • Pferd verschwitzt wegstellen; Achte auf normale Atmung, anschließend trockenreiben und abschwemmen wenn möglich)
  • Eiskaltes Wasser nach Anstrengung zum Saufen anbieten (unkontrolliert)
  • Große Anstrengungen bei größter Hitze
  • Keinerlei Bewegung mehr (falsche Schonung)

Und was macht der reitende Hundefreund mit den vier Pfoten bei Hitze? 

  • Viel Trinken lassen
  • Eventuell teilweise scheren
  • Schattenplatz anbieten
  • Fliesen sind kühler zum Liegen als Teppich oder Parkett (oder Gras im Schatten)
  • Ausgedehnte Gassirunden auf Morgen- und Abendstunden verlegen
Advertisements

3 Gedanken zu “Hitzefrei für Traber: Tipps für Pferd & Co.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s